Psychosomatische Störungen

Körperliche Schmerzen und Beschwerden haben für uns eine wichtige Funktion, denn sie geben uns lebenswichtige Signale, dass unser Körper leidet. Bei einigen körperlichen Beschwerden kann jedoch auch nach vielen Versuchen der Abklärung durch verschiedene Ärzte keine Erkrankung eines körperlichen Organs festgestellt werden. Einige unklare Schmerzen oder Symptome verschwinden mit der Zeit wieder von selbst, andere bleiben jedoch bestehen. Diese länger andauernden Beschwerden können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität des Einzelnen erheblich beeinflussen. Die Symptome können hierbei sehr unterschiedlich sein und alle Körperteile betreffen. Psychische Faktoren spielen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptome oftmals eine bedeutsame Rolle.

Weiterführende Literatur:
  • Lieb, H. & Pein, A. (2007). Der gesund Kranke. Psychosomatik für Betroffene. Stuttgart: Trias.
  • Rauh, E. & Rief, W. (2006). Ratgeber Somatoforme Beschwerden und Krankheitsängste. Informationen für Betroffene und Angehörige. Göttingen: Hogrefe.
Schlafstörungen