DBT-A -Von der universellen Prävention an Schulen
bis zur targetierten Prävention i.d. Klinik-

Datum: 18.03.2023
Uhrzeit: 9:00 - ca. 17:00 Uhr
Leitung: Arne Bürger
Ort: Wird noch bekannt gegeben


Dr. Arne Bürger, leitender Psychologe der Institutsambulanz
der KJP Würzburg. Leiter der Spezialambulanz für BPS.


Selbstschädigendes & riskantes Verhalten wie z.B. die nicht-suizidale Selbstverletzung (NSSV) im
Jugendalter sind ein Hochrisikomarker für die Entwicklung psychischer Störungen, insbesondere der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Demnach besitzt die Prävention, Früherkennung und -intervention bei NSSV eine hohe Priorität. Das Deutsche Zentrum für Präventionsforschung und psychische Gesundheit (DZPP) entwickelt, evaluiert und disseminiert universelle Präventionsprogramme und hat mit dem Präventionsprogramm DUDE (Du und deine Emotionen) ein Programm entwickelt, welches die Emotionsregulation verbessern und dadurch NSSV vorbeugen und die psychische Gesundheit von Jugendlichen verbessern soll. Ziel des Workshops ist es das Rational des DZPP vorzustellen. Hierbei werden speziell Einblicke in Übungen des
Präventionsprogramms DUDE für den schulischen Bereich gegeben und die Früherkennungsambulanz @Risk vorgestellt. Insgesamt sollen aktive Übungen, Fallbeispiele und ggf. Rollenspiele den Workshop lebendig machen. Selbstverständlich ist es für die Teilnehmer*innen auch möglich eigene Fragen und Fallbeispiele einzubringen, um eine Übertragung in den eigenen Arbeitsalltag zu ermöglichen.
Einführung in die ICD-11 Diagnostik